Raffael Sprenger

Raffael Sprenger, der Sohn Christophs, wurde 1976 in St. Gallen geboren. Nach erfolgreichem Abschluss an der weltberühmten Geigenbauschule in Cremona absolvierte er in der norditalienischen Stadt ein Praktikum in einem Geigenbauatelier. 

In der traditionsreichsten „Geigenstadt“ der Welt, in der noch heute der Geist Stradivaris, Guarneris und Amatis zu spüren ist, legte er den Grundstein für seine spätere Tätigkeit im Traditionsunternehmen Sprenger Geigenbau.

Um sich auf die Restauration von Streichinstrumenten zu spezialisieren arbeitete Raffael Sprenger nach kürzerem Aufenthalt in Bern und St. Gallen für mehr als eineinhalb Jahre in einem renommierten Atelier in London. Danach wechselte er zu einer namhaften Geigenbauwerkstatt in Deutschland. Seit Sommer 2005 arbeitet er im Stammhaus in St. Gallen.

Dank seiner langjährigen Auslandaufenthalten besitzt Raffael Sprenger erstklassige Kontakte sowohl zu jüngeren als auch zu renommierten Geigenbauern auf der ganzen Welt. Diese Kontakte führen zu einem fruchtbaren Austausch an Wissen und Informationen und bilden eine hervorragende Ergänzung zur bereits vorhandenen Erfahrung im Traditionsunternehmen Sprenger Geigenbau.

Raffael Sprenger war während vielen Jahren Vorstandsmitglied des Schweizer Verband der Geigenbauer und Bogenmacher (SVGB), unter anderem als Vizepräsident. Ausserdem war er Mitglied der Prüfungskommission, beziehungsweise Experte an der eidgenössischen Prüfung zum Geigenbaumeister.